28. NOVENTI OPEN  12. – 20. Juni 2021

TICKET CENTER 05201 81 80
Montag, Mittwoch und Freitag 12-16 Uhr
Wegen Corona für Laufkundschaft geschlossen!

Frankreichs Tennis-Entertainer Gael Monfils erhält dritte Wild Card

„Ein Turnier, zu dem ich stets sehr gern gekommen bin“, so der 34-jährige Profi. US-Amerikaner Sam Querrey und der Franzose Gilles Simon rücken ins Hauptfeld

 

HalleWestfalen. Der große französische Tennis-Entertainer kehrt zurück nach Ostwestfalen: Gael Monfils (ATP 15), einer der Publikumslieblinge in der Haller Turniergeschichte, wird mit einer Wild Card im Hauptfeld des kommenden ATP 500-Wettbewerbs vom 14. bis 20. Juni starten. „Gael ist einer der interessantesten und faszinierendsten Spieler auf der Tour. Und wir hoffen, dass er in Halle weiter seine Form verbessern und zu alter Stärke zurückfinden kann“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber unmittelbar vor der 28. Turnierauflage der hochkarätigen NOVENTI OPEN in der OWL Arena. Zuvor war bereits die erste Wild Card an den 37-jährigen deutschen Routinier Philipp Kohlschreiber (ATP 132) gegangen, der bei den laufenden French Open mit seinem Drittrundeneinzug für Aufsehen gesorgt hatte. Die zweite Wild Card wurde an den 22 Jahre jungen Daniel Altmaier, letztjähriger French Open-Überraschungs-Achtelfinalist, vergeben.

Französischer Publikumsliebling begeistert mit Trick- und Zauberschlägen

Monfils, inzwischen 34 Jahre alt, geht zum siebten Mal ins Rennen um die Siegertrophäe der NOVENTI OPEN. Bei seinem Debüt im Jahr 2011 stürmte der Franzose sofort ins Halbfinale, scheiterte dann an Kohlschreiber. 2013 und 2015 erreichte er jeweils das Viertelfinale und begeisterte die Fans mit einer Serie von Trick- und Zauberschlägen. Bei seinem vorerst letzten Gastspiel 2017 unterlag er in seiner Auftaktpartie knapp seinem Landsmann Pierre-Hugues Herbert. Gael Monfils hatte auch wegen Verletzungsproblemen zuletzt schwere Monate auf der Tennistour erlebt, doch seinen Kampfgeist und seinen Willen, sich wieder nach oben zu spielen, verlor „La Monf“ nie. „Ich muss einfach meinen Rhythmus finden, ich brauche wieder Spiele, Spiele, Spiele, um Anschluss zu gewinnen“, sagt Monfils. „In Halle hatte ich immer eine gute Zeit. Es ist ein Turnier, zu dem ich stets sehr gern gekommen bin.“

Hauptfeld-Nachrücker: Sam Querrey aus den USA und der Franzose Gilles Simon

Unterdessen haben zwei Tennisprofis ihre Teilnahme an den 28. NOVENTI OPEN absagen müssen:  Den Norweger Casper Ruud (ATP 16) zwingen persönliche Gründe zur Absage. Auch der Chilene Cristian Garin (ATP 23) wird aufgrund einer anhaltenden Schulterverletzung nicht am diesjährigen ATP 500er-Wettbewerb teilnehmen können. Nachrücken in das 32 Spieler umfassende Einzelfeld werden der US-Amerikaner Sam Querrey (ATP 66) sowie Gilles Simon (ATP 68) aus Frankreich. Der 33-jährige Querrey aus Kalifornien startet zum zweiten Mal in HalleWestfalen, sein erster und einziger Auftritt datiert aus 2017, wo er in der ersten Runde dem Landsmann James Blake unterlegen war. Bereits zum vierten Mal wird der 36-jährige Simon in der ostwestfälischen Lindenstadt erwartet – nach 2006, 2007 und 2017, in all diesen Jahr verlor der Nizzaer jeweils in der ersten Runde.

Informationskanäle Internet & Social Media

Weitere Information sind dem Internetportal zur 28. Turnierauflage der NOVENTI OPEN zu entnehmen unter noventi-open.de. Zudem abrufbar auf den Social   Media-Kanälen Facebook (@atphalle), Instagram (@atphalle_official) und Twitter (@ATPHalle).


Tennis-Entertainer Gael Monfils ballte 2017 kurz seine Faust, scheiterte dennoch an der Auftakthürde Pierre-Hugues Herbert. Nach vier Jahren kehrt der 34-jährige Franzose zurück zum Haller ATP-Rasenwettbewerb und erhält dafür die dritte Wild Card für das Einzelfeld bei den 28. NOVENTI OPEN. © ATP Halle 2017 /KET